Ausstellungstafel "Auf den Spuren der Familie Rose"

44-tafel.jpg

Im Rahmen des Projekts "Zug der Erinnerung" gingen SchülerInnen aus Borna in Begleitung von Bon Courage e.V. auf Spurensuche und recherchierten zur Familie Rose – einer jüdischen Familie, die bis zur Pogromnacht in Borna lebte und dort ein Bekleidungsgeschäft besaß. Die Recherche begrenzte sich hierbei nicht nur auf zahlreiche Besuche in Archiven oder das Internet. So interviewten die SchülerInnen mitunter auch ZeitzeugInnen aus Borna, wie bspw. einen ehemaligen Klassenkameraden von Norbert Rose. Die Ergebnisse ihrer Recherche fassten die SchülerInnen auf einer Ausstellungstafel zusammen, die dann kurze Zeit später mit dem "Zug der Erinnerung" auf eine Erinnerungsreise in das ehemalige Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau ging. Einigen der SchülerInnen wurde die Teilnahme an dieser einmaligen Gedenkstättenfahrt ermöglicht.

Die Ausstellungstafel steht hier als Download zur Verfügung oder kann kostenlos bei uns ausgeliehen werden.