geschrieben am 6. Juli 2021 um 12:35 Uhr · Tags: artikel, termin · findet statt am 22. Juli 2021 um 17:30 Uhr


Lesvos 2021. Nachdem das Lager Moria im letzten Jahr abgebrannt ist, wurde es medial sehr schnell wieder leise. Dabei verschlechtern sich die Zustände auf der Insel zunehmend, die Politik wird immer repressiver, die Maßnahmen immer restriktiver. Wir wollen darüber reden, was das vor Ort bedeutet und wie sich das auf die Lebensrealitäten von people on the move auswirkt; was sich in den letzten Jahren verändert hat,wohin es sich entwickeln könnte und warum ein Aufschrei nötig ist.

Aktivistinnen der 'No Border Kitchen Lesvos', die selbst vor Ort waren, berichten!

geschrieben am 28. Mai 2021 um 11:58 Uhr · Tags: artikel


Aus denen uns allen gut bekannten Gründen steht leider nach wie vor noch in den Sternen geschrieben, ob der für den 25. September geplante Internationalen Frauenlauf Borna stattfinden kann oder auf das nächste Frühjahr verschoben werden muss. Nichtsdestotrotz – so finden wir – ist es an der Zeit in die Laufschuhe zu schlüpfen und unsere Kondition wieder etwas mehr auf Vorderfrau zu bringen. Aus diesem Grund möchten wir als Organisatorinnen des Frauenlaufs zwischen dem 08. Juni und 27. Juli jeden Dienstag von jeweils 18 bis 19 Uhr zu einem internationalen Lauftraining am Breiten Teich in Borna in Höhe des roten Sofas einladen.

geschrieben am 20. April 2021 um 7:52 Uhr · Tags: artikel


Aufgrund der aktuell geltenden Corona-Schutz-Verordnungen und der steigenden Zahlen Corona-Infizierte, kann das Lauftraining zur Vorbereitung auf den geplanten 3. Internationalen Frauenlauf am 25.09.2021 nicht wie ursprünglich gedacht, am 03. Mai beginnen.

geschrieben am 1. April 2021 um 11:48 Uhr · Tags: artikel

Bagatellisierung im Landkreis ist Teil des Problems

Vor wenigen Tagen wurde durch das Sächsische Innenministerium bekannt, dass der Landkreis Leipzig, bezogen auf die Bevölkerungsanzahl, Spitzenreiter im Bereich rechtsmotivierter Straftaten ist. Dies überrascht die Mitglieder des Runden Tisches Migration wenig, da Rassismus und Rechtsextremismus im Landkreis fest verankert sind. Entgegen der Position der Sprecherin des Landratsamtes, Brigitte Laux, die gegenüber dem MDR die hohe Zahl rechtsmotivierter Straftaten mit den vielen diskriminierungssensiblen Initiativen und Akteur_innen begründete, sieht der Runde Tisch Migration die Haltung und strukturelle Situation im Landkreis mitverantwortlich.

geschrieben am 12. Februar 2021 um 14:53 Uhr · Tags: artikel

Pressemitteilung: Alle neubeantragten Projekte der integrativen Maßnahmen für den Landkreis Leipzig gestrichen - Soziale Arbeit mit geflüchteten Menschen massiv beschnitten

Die Unterstützungsangebote der Sozialen Arbeit mit geflüchteten Menschen wurden im sächsischen Landkreis Leipzig massiv beschnitten. Dies betrifft zum einen Ablehnungen von Fördergeldern mehrerer Projekte von etablierten Trägern, zum anderen die seit Jahresbeginn komplette Übernahme u.a. der Flüchtlingssozialarbeit durch den öffentlichen Träger der Landkreisverwaltung.

Die Mitglieder des RTM resümieren: Die sogenannte Willkommenskultur, die im Sommer 2015 mit zivilgesellschaftlich organisierten Begrüßungskomitees ihren Höhepunkt fand, scheint in Sachsen und insbesondere im Landkreis Leipzig endgültig vorbei zu sein. Im Landkreis Leipzig entstand ein gut funktionierendes Unterstützungssystem der Sozialen Arbeit mit Geflüchteten. Doch ehemals vorhandene Angebote für geflüchtete Menschen sind im Leipziger Umland seit Beginn des Jahres kaum noch vorhanden oder massiv in ihrer Existenz bedroht.