Auf den Spuren nationalsozialistischer Verbrechen - Gedenkstättenfahrt nach Tschechien
geschrieben am 6. Dezember 2016 um 15:23 Uhr · Tags: artikel, termin · findet statt am 17. April 2017 um 9:00 Uhr

Gedenkstättenfahrt nach Tschechien im Zeitraum vom 17. bis 22.04. 2017

Seit nunmehr zehn Jahren organisiert der Bornaer Verein Bon Courage e.V Gedenkstättenfahrten an Orte nationalsozialistischer Verbrechen. 2017 wollen wir über Ostern nach Tschechien zu den Orten Prag, Lidice, Lety, Leitmeritz und Theresienstadt fahren.

Während der sechs Tage werden die Teilnehmenden die Möglichkeit erhalten, sich eingehend mit der Thematik der nationalsozialistischen Herrschaft über das so genannte „Protektorat Böhmen und Mähren“ zu beschäftigen. Diesbezüglich sind u.a. Führungen durch die Gedenkstätten Lidice, Lety und Theresienstadt geplant. Um das historische Wissen und den Erfahrungshorizont der Teilnehmenden zu erweitern, wird es sowohl die Möglichkeit geben, verschiedene Museen und Ausstellungen zu besuchen, als auch individuell die Orte zu besichtigen, zu denen wir fahren. Vorbereitend auf die Gedenkstätten werden wir zudem Workshops und Referate anbieten, die sich auf verschiedenen Ebenen der nationalsozialistischen Herrschaft im „Protektorat Böhmen und Mähren“ annähern. Hierzu zählt neben der Auseinandersetzung mit dem Widerstand gegen die deutsche Besatzung auch die Ausgrenzung, Verfolgung und Ermordung von Sinti und Roma unter eben jener Besatzung. Die gesammelten Erfahrungen und Eindrücke sollen die Grundlage bilden, sich in den täglich stattfindenden Reflexionsrunden untereinander auszutauschen und die neu gewonnenen Eindrücke zu verarbeiten.

Damit die eigene finanzielle Lage kein Hindernis an einer Teilnahme darstellt, bitten wir jedes Jahr regionale sowie bundesweite Institutionen um finanzielle Unterstützung. Über den genauen Kostenpunkt können wir uns derzeit leider nicht äußern, doch unsere Erfahrungen zeigen, dass eine Teilnahme unter 100 Euro möglich ist. Da die meisten Institutionen das Geld erst nach der Reise überweisen, werden alle Teilnehmenden allerdings darum gebeten, einen vorläufigen Betrag in Höhe von 200 Euro zu überweisen. Wem dies nicht möglich ist, kann sich gern bei uns melden – auch dafür gibt es Lösungen. Unserer Meinung nach darf Geld den Zutritt zu Bildungsangeboten nicht versperren! Bitte scheut euch nicht davor, uns zu kontaktieren und eventuell vorhandene Fragen zu stellen.

Das aktuelle Programm kann hier abgerufen werden: programmgedenkstttenfahrt2017.pdf

Anmeldungen nehmen wir gern per E-Mail (info@boncourage.de) oder unser Kontaktformular entgegen.

Hier findet ihr einige Erfahrungsberichte von unseren letzten Gedenkstättenfahrten.