geschrieben am 29. Juni 2016 um 14:10 Uhr · Tags: artikel, Termin · findet statt am 26. November 2016 um 10:30 Uhr

Auf Anregen und mit der Unterstützung von Geflüchteten aus Borna wird es am 26. November 2016 von 10.30 bis 16 Uhr für interessierte Asylsuchende und Geflüchtete aus dem Landkreis Leipzig (vorrangig aus den Sammelunterkünften) eine Konferenz/ große Informationsveranstaltung in der Aula des Bornaer Gymnasiums geben.

geschrieben am 20. Juni 2016 um 20:36 Uhr · Tags: artikel, Termin · findet statt am 15. Oktober 2016 um 10:00 Uhr, 16. Oktober 2016 um 10:00 Uhr

Organisiert vom Verein MONAliesA Leipzig in Kooperation mit Bon Courage e.V., gefördert durch die Dr. Hildegard Hansche Stiftung und die Linksfraktion im Leipziger Stadtrat

geschrieben am 14. Juni 2016 um 22:40 Uhr · Tags: artikel · findet statt am 14. Juni 2016 um 22:00 Uhr

Borna im Landkreis Leipzig, 05. April 2016: Frau D. wird mit ihrem 16-jährigen Sohn aus ihrer Wohnung in Grimma abgeschoben - allerdings ohne ihren zweiten, 13-jährigen Sohn, der zu diesem Zeitpunkt nicht zu Hause ist. Die Polizei, die sich nicht sicher ist, ob das rechtlich in Ordnung ist, bekommt per Telefon das OK der Ausländerbehörde. Mutter und Sohn werden nach Polen gebracht und dort sich selbst überlassen. Das von der Mutter getrennte minderjährige Kind verbleibt in den folgenden Tagen bei einer Bekannten der Mutter. Von Seiten der Behörden wird keinerlei Sorge für das Kind übernommen, Frau D. erhält keine Informationen über ihren Sohn.

geschrieben am 13. Mai 2016 um 17:04 Uhr · Tags: artikel

Solidarität mit Bon Courage

In der Nacht vom 3. zum 4. Mai wurde ein Anschlag auf das Büro von Bon Courage e.V. in Borna verübt. Erst eine Woche zuvor – am 28. April – wurde dieses im Beisein vieler Akteure feierlich eröffnet. Seit vielen Jahren ist der Verein in der Migrations- und Demokratiearbeit im Landkreis Leipzig engagiert und leistet hier Großartiges. So berät und begleitet Bon Courage geflüchtete Menschen in ihrem Ankommen, führt Vorträge und Weiterbildungen zu Flucht und Asyl durch, veranstaltet Gedenkstättenfahrten oder bietet interkulturelle Workshops mit Jugendlichen an. Nicht zuletzt war der Verein Initiator des „Runden Tisches Migration im Landkreis Leipzig“.

geschrieben am 11. Mai 2016 um 20:50 Uhr

Trotz des Anschlags auf unser Büro in der Nacht zum 04. Mai konnte unsere wöchentliche Beratung ohne Probleme im Freien stattfinden. Die Steine und die Buttersäure verfehlten also ihr Ziel, uns einzuschüchtern. Vielmehr hat uns die Solidarität, welche uns erreichte und immer noch erreicht, überwältigt und bestätigt. Dank ihr konnte unsere Beratung unbeschadet stattfinden; dank ihr wird sie auch zukünftig stattfinden können. Angesichts des sich etablierenden rassistischen Normalzustandes sehen wir jedoch trotzdem pessimistisch in die Zukunft.