Bornaer Frauenlauf

Aus der Interkulturellen Frauengruppe Borna wuchs die Idee der Organisation eines Frauenlaufs im Landkreis Leipzig. Der 1. Frauen-Lauf, welcher am 05. Mai 2018 in Borna stattfinden konnte, wurde von einem interkulturellen Organisationsteam organisiert, zu dem neben der Gleichstellungsbeauftragten und Wegweiser e.V., drei migrantische Teilnehmerinnen der Frauengruppe zählen. Ziel ist es, diese durch das aktive Einbinden zu empowern und ihnen die Chance zum Mitgestalten zu geben. Sie sollen einen Einblick bekommen, wie Veranstaltungen/Projekte organisiert werden können und was es dabei zu beachten gibt.

whatsappimage2018-05-03at13.37.314,300,300.jpeg
Empwerment von Migrantinnen durch aktive Einbindung.

Es ist naheliegend, dass die Arbeit in solch einem interkulturellen Team einige Herausforderungen mit sich bringen kann. Im Rahmen des Projekts Menschen(t)räume konnte eine fachliche Begleitung durch die Mitarbeiterinnen gewährleistet werden. Die mitwirkenden Migrantinnen werden gezielt bei der Planung eingebunden, auch wenn sie möglicherweise erst einmal nur begleiten oder beobachten (z.B. Ortsbesichtigungen, Kooperationsgespräche und Sponsorensuche, Veranstaltungsanmeldung, Absprachen mit Ordnungsamt und Polizei).

Der Frauenlauf ist ein frauenspezifisches Sportangebot, das Frauen aus dem Landkreis Leipzig und Umgebung zusammenbringen sowie zum gemeinsamen Sport machen und Spaß haben animieren soll. Ein Bericht zum 1. Internationalen Frauenlauf in Borna findet sich hier.