Auf Tour mit der Interkulturellen Frauengruppe

Die bereits erwähnten Reflexionsergebnisse wurden im Vorläuferprojekt in der Projektbroschüre Ladykracher - Ein kritischer Erfahrungsbericht über die Gründung und Begleitung interkultureller Frauengruppen als Handreichung zum Besser, Nach- und Mitmachen veröffentlicht. Darin wurden Erfahrungen zusammengefasst, von denen andere Akteurinnen unter dem Motto nach und besser machen angeregt werden sollen, eigene interkulturelle Projekte mit einem genderspezifischen Ansatz umzusetzen. Bereits in der Projektbroschüre findet die Absicht Erwähnung, sachsenweit die Entstehung von interkulturellen Frauengruppen zu fördern und insbesondere Migrantinnen bei solchen Vorhaben bestärken zu wollen.

Ein Teil des Projekts umfasst den gezielten Austausch mit sachsenweiten Akteurinnen, die bereits interkulturellen Frauenprojekte betreuen oder dahingehend Ideen haben, bei denen es aber noch an der Umsetzung scheitert. Mithilfe ihrer Erfahrungen wollen die Mitarbeiterinnen solche Projektvorhaben als Ansprechpartnerinnen auf Wunsch fachlich begleiten.

Bei Interesse kann jederzeit mit uns Kontakt aufgenommen werden.