Interkulturelles Volleyball mit Asylsuchenden

Seit 2009 organisiert Bon Courage e.V. ein wöchentliches Sportangebot für Geflüchtete und interessierte Einheimische aus Borna und Umgebung. Über die Jahre ist das regelmäßige interkulturelle Zusammenkommen in einer Bornaer Turnhalle zu einem wichtigen und beliebten Freizeitangebot für Asylsuchende geworden. Durch angebotene Fahrdienste zwischen den Projektorten und Sammelunterkünften konnte insbesondere in der Anfangszeit eine kostenlose Teilnahme von den in den Einrichtungen untergebrachten Asylsuchenden garantiert werden, für welche dieses Sportangebot in der Regel eine willkommene Abwechslung zu ihrem sonst sehr tristen Alltag darstellte. Mittlerweile wird das Angebot vorrangig von in Borna dezentral untergebrachten Personen wahrgenommen. Über die mehrjährigen Förderperioden konnte das Projekt inhaltlich kontinuierlich weiterentwickelt und verschiedene Schwerpunkte gesetzt werden. So lag der Fokus während der Förderperiode 2014 auf der Ausbildung interessierter Teilnehmenden zu Multiplikator_innen, die insbesondere später im Projekt neuen Teilnehmer_innen Spielregeln und effektive Spielzüge in der jeweiligen Muttersprache näherbringen konnten, wodurch sich letztlich die allgemeine Spielqualität nachhaltig verbesserte. Hierfür wurden Workshops mit theoretischen und praktischen Methodenansätzen durchgeführt. Im darauffolgenden Jahr setzte sich der Verein zum Ziel, wieder mehr weibliche Teilnehmerinnen zu gewinnen, da die Quote in den vorherigen Jahren im Vergleich zur Anfangszeit stark abgenommen hatte – dies gelang jedoch nur im Ansatz. Allerdings machte der Verein in diesem Zusammenhang gute Erfahrungen mit frauenspezifischen Angeboten. Zudem entstanden aus dem Projekt heraus nicht nur neue Ideen für weitere Projekte, wie z.B. das jährlich stattfindende Refugees Welcome Volleyballturnier, sondern verschiedene Kooperationen z.B. bei der Durchführung von anderen Turnieren und Sportveranstaltungen.

Das Projekt wurde durch die Lokale Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Leipzig gefördert. Seit 2015 bezuschusst die Stadt Borna das Projekt durch die Übernahme der Kosten für die Turnhallenmiete. Interessierte sind willkommen und jederzeit zum Mitspielen eingeladen.

Die wichtigsten Eckdaten

Jeden Sonntag von 16 bis 18 Uhr in der Turnhalle Borna West (Deutzner Straße 50)

Regelmäßig nimmt die Gruppe auch an Freizeitvolleyball-Turnieren teil. Zum "Tag des Flüchtlings" Ende September laden wir selbst zum Refugees Welcome Volleyballturnier ein.