Ferienprogramm für asylsuchende Kinder und Jugendliche

Spontan und ohne im Vorhinein eine Förderung beantragt zu haben, organisierte der Verein bereits 2012 erstmals in den Sommerferien ein Ferienprogramm für asylsuchende Kinder und Jugendliche, die zu dieser Zeit in den nahegelegenen Sammelunterkünften untergebracht waren. Das kurzfristig geplante Programm umfasste ein wöchentliches Angebot verschiedener Aktivitäten und Ausflüge, mit dem Ziel, die Kinder und Jugendlichen wenigstens für eine kurze Zeit aus ihrem tristen, oft von Ängsten und Diskriminierungserfahrung geprägten Alltag herauszuholen und ihnen ein Stückchen Normalität zurückzugeben. Neben verschiedenen Bastel- und Spielangeboten, einem Kino- und Wii-Nachmittag wurden die beiden Ausflüge zur Sommerrodelbahn und in das Kinderland nach Taucha von den meisten Teilnehmenden zum Höhepunkt gekürt.

Drei Jahre später konnte dieses Ideenkonzept weiterentwickelt werden, indem es zur Grundlage des Kooperationsprojektes „Bunt und fröhlich durch den Sommer - integrative Sommerferien im Freizeitzentrum Borna“ zwischen dem Verein und dem Freizeitzentrum Borna Ost wurde.

cimg0451,400,400.jpg
Eindrücke vom Ausflug ins Kinderland Taucha.
cimg3302,400,400.jpg
Spaß und Freude beim Gruppenfoto vor der Sommerrodelbahn in Kohren-Sahlis.